Impulse für die Zukunft

Innovationsforum Mittelhessen

Est. 2020
About the

Event

was ist das Innovationsforum Mittelhessen?

Das Innovationsforum Mittelhessen versteht sich als Plattform für Wissenstransfer im Bereich Innovation und Wirtschaft 4.0. Expertinnen und Experten sowie Verantwortliche aus dem Mittelstand, die erfolgreich „Innovation leben“, geben aufschlussreiche Einblicke und vermitteln Ansätze in neue Arbeitsprozesse und Geschäftsmodelle. Der Tag steht ganz unter der Frage: „Wie kann die Herausforderung der digitalen Transformation bestmöglich gelöst werden für kleine und mittlere Unternehmen?“

Das war dein hybrides

Innovationsforum

Mittelhessen 2022

Das Programm
timetable
02.02.2022

09:30
Eröffnung
09:35
Grußworte
09:40
Dino trifft Einhorn – warum Kollaboration in dynamischen Zeiten so wichtig ist und wie sie gelingt
10:05
Erfolgsfaktor Logistik beim Skalieren von DtoC Brands
10:30
Vom schwedischen Zahlungsanbieter zum globalen Shoppingökosystem: The “Swedish Way” of working
10:55
Laser as a Service – neue Geschäftmodelle für die digitale Zukunft!
11:20
offene Podiumsdiskussion: Unsere Speaker, Eure Fragen
11:55
Finanzierung der Skalierung: Die Business Angels Mittelhessen stellen sich vor
12:05
Break
13:00
Arbeiten in den Ideenwerkstätten
14:40
Präsentation der Workshop Ergebnisse im Plenum
15:00
Verabschiedung

Unsere Speaker
Bastian Halecker
Founding Partner German Deep Tech Institute
Prof. Dr. Bastian Halecker ist Connector und Entrepreneur. Seit Jahren ist er an der Schnittstelle zwischen Startup-, Technologie und Industriewelt unterwegs mit dem Ziel neue Dinge aufzubauen. Er ist Professor für Deep Tech Entrepreneurship an der XU Exponential University.

Als Gründungspartner des German Deep Tech Institutes bringt er hier für existierende forschungsnahe disruptive Technologien (Deep Tech) mit ein und unterstützt aktiv den Technologie-Transfer in Deutschland.
Bianca von der Au
Hessischer Rundfunk
Bianca von der Au, Reporterin im ARD-Börsenstudio seit März 2020. Hörfunk-Journalistin beim Hessischen Rundfunk seit 2008. Verschiedene Stationen, darunter Landtagsstudio Wiesbaden, ARD-Studio Madrid.
Alexander Arndt
Head of Process Management Laserline
Dr. Alexander Arndt ist studierter und promovierter Maschinenbauingenieur und seit 2018 als Assistent der Geschäftsführung bei Laserline tätig. Darüber hinaus ist er leitend hauptverantwortlich für Prozessaufbau und Digitalisierung im gesamten Unternehmen. Darunter fällt die interne Unternehmensdigitalisierung über sämtliche Prozesse hinweg sowie die strategische Produktdigitalisierung.
Hendrik Adam
CEO, DIA die.Interaktiven
Hendrik Adam, geboren am 17.03.1980 in Wetzlar, studierte Elektrotechnik und Informatik an der TU Darmstadt. Während des Studiums gründete er gemeinsam mit Manuel Busse 2001 die DIA die.interaktiven und sind bis heute Geschäftsführer.
Daneben ist er erfahrener Experte für Digitalisierung.
Hendrik Adam ist seit 2013 verheiratet und hat drei Kinder. Er wohnt in Lahnau.
Charlott Christin Buchholz
Head of Public Affairs klarna
Charlott Christin Buchholz absolvierte ihr wirtschaftswissenschaftliches Studium in Friedrichshafen und an der Hult International Business School in Cambridge ihrem MBA und war bereits für zahlreiche Großkonzerne im Public Policy Bereich tätig. Darunter Youtube (Kalifornien) und Facebook (Dublin), ByteDance (London) und TikTok (Deutschland). Seit 2021 ist sie Head of Public Policy & Government Relations DACH der Klarna Bank AB German Branch mit Sitz in Berlin.
George Parks Davie
Product Director klarna
George Parks Davie studierte Informatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen, bevor er 2009 als Web Entwickler bei der Sofort GmbH (heute Klarna) einstieg. 2016 wechselte er Innerhalb der Organisation in das Produkt Management. Heute ist er Product Director der Open Banking Sparte am Klarna Standort im Mittelhessischen Gießen.
Christoph Maas
CEO ANCLA
Christoph Maas wurde 1964 in Gießen geboren. Nach dem Abitur am dortigen Landgraf-Ludwigs-Gymnasium absolvierte er eine Banklehre, an die er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre anschloss. Nach dem Examen begann sein Berufsweg beim Gabelstaplerhersteller Jungheinrich AG. Von 1997 bis 2005 sammelte Christoph Maas auf verschiedenen Führungspositionen umfangreiche Branchenerfahrung – das Fundament, auf dem er 2006 die ANCLA Logistik als Anbieter für Lager- und Kontraktlogistik gründete. 2014 entwickelte er die Marke PackAngels und wurde damit zum Pionier des eCommerce Fulfillment in Deutschland.
Sven Keller
Dekan THM Business School
Sven Keller war seit den 1990er Jahren an der Gründung mehrerer IT- Unternehmen beteiligt. Seit 2003 ist er Professor für BWL mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik / Digital Business an der THM Business School (Gießen), an der er seit 2016 auch Dekans ist. Außerdem ist er Aufsichtsratsvorsitzender sowohl der Volksbank in Südwestfalen eG (Siegen) als auch beim Softwareunternehmen COCUS AG (Eschborn). Die Förderung von neuen Ideen und Start-Ups ist ihm ein wichtiges Anliegen, um den dringend notwendigen Innovations- und Transformationsprozess in Deutschland zu beschleunigen.

Ideen-werkstätten


IHK Hessen &

Gal Digital

Intrinsische Motivation skaliert Unternehmenserfolg

Was zeichnet Ihre Unternehmenskultur aus? Welche Verhaltensweisen und Rituale prägen die alltägliche Zusammenarbeit? Wie entwickeln Sie Mitarbeiter zu überzeugten “Botschaftern” des Unternehmens? Jene Botschafter fördern durch intrinsische Motivation den Reichtum des Unternehmens und damit sind nicht ausschließlich monetäre Aspekte gemeint. Im Workshop wird erarbeitet, wie u.a. „gesunde“ Grundlagen und positive Erfahrung zur Skalierung von Prozessen und Produkten beitragen kann und wie Identität und gemeinsame Unternehmenswerte Leistungspotentiale heben.

Zu den Referenten:
Moderation:
Dr.-Ing. Philipp Rabenau, seit Juli 2020 Innovations- und Technologieberater bei der IHK Hessen innovativ.

 

Arndt Schieb:
Arndt Schieb ist Leiter der Beratung bei der GAL Digital GmbH und seit 2017 aktiv. Er hat über 15 Jahre Erfahrung im Innen- und Außendienst, Marketing und Eventmanagement sowie Personalentwicklung. Aktiv ist er in der Kommunikation um und mit Menschen, entwickelt Lösungen statt Probleme zu behandeln, und sucht den gemeinsamen Weg. Neben seinen Tätigkeiten organisiert er interne Teambuildingaktivitäten.

Portraitbild von Arndt Schieb | © GAL Digital
Arndt Schieb
Portraitfoto von Dr. Detlef Terzenbach | © Hessen Trade and Invest
Dr. Detlef Terzenbach
Hessen Trade

and Invest

Fördermittel clever nutzen -Innovationen beschleunigen

Wie können staatliche Förderinstrumente clever genutzt werden und so Innovations- und Technologieprojekte beschleunigen? In diesem mehrteiligen Workshop erfahren Teilnehmer, wie sie schnell und einfach passende Angebote, aus Zuschüssen, Bürgschaften, Beteiligungen oder Darlehen finden können und welche Erfahrungen hessische Unternehmen damit gemacht haben. Gemeinsam mit dem Technologieland Hessen, der Hessen Agentur und Unternehmen sprechen wir über die Grundlagen von Förderung und wie Hürden in Möglichkeiten zur Skalierung gewandelt werden können.

Moderation:
Dr. Detlef Terzenbach, geboren 1962 in Kassel, verbindet mit einer Lehre zum Industriekaufmann bei der Siemens AG sowie Studium und Promotion im Fach Mikrobiologie (Marburg, Göttingen, Tennessee) kaufmännische und naturwissenschaftliche Qualifikationen. Seine Tätigkeit bei der hessischen Wirtschaftsförderung führte ihn über Stationen in der Biotechnologie, Standortmarketing und Internationale Angelegenheiten in die Innovationsförderung. Seit Anfang 2020 gehört mit der Leitung des StartHUB Hessen die Unterstützung des hessischen Start-up Ecosystems in seine Verantwortung.

 

Teil 2Förderung leicht gefunden – durch den InnovationScout:
Nach dem Masterstudium der internationalen Betriebs- und Außenwirtschaft steuerte Christopher Hilgert als Projektmanager die Einführung von Produktinnovationen in einem multinationalen Lebensmittelkonzern. Seit Ende 2021 ist er Teil des Technologieland Hessen und des InnovationScout Teams, welche hessische KMU auf dem Weg zu Innovations- und Technologieprojekten unterstützt. Schwerpunkt ist dabei die Beratung von Unternehmen zum Finden von passenden Förderprogrammen und der Kontaktvermittlung.

 

Teil 3 – So funktioniert Förderung – die Dos and Don’ts der Antragstellung
Renate Kirsch ist Projektmanagerin in der Innovationsförderung Hessen. Sie berät und unterstützt hessische Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und der kommunalen Landesverwaltung rund um die Förderung. Ob einzeln oder im Verbund, das Land Hessen und die EU fördern innovative, technologieorientierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie investive Maßnahmen. Renate Kirsch begleitet Antragsteller von der ersten Projektidee bis zur erfolgreichen Umsetzung. Dabei agiert sie in einem Netzwerk nationaler Fachleute und Multiplikatoren.

Milch &

Zucker

Unternehmenswachstum in Zeiten des Fachkräftemangels

Anhaltender Fachkräftemangel, insbesondere in den MINT Bereichen, erweist sich häufig als Stolperstein im Wachstum des eigenen Unternehmens. Strategisches Employer Branding ist dabei nicht nur Mittel zum Zweck um Talente anzuziehen, sondern auch Grundlage um die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen langfristig zu binden. Gleichzeitig entwickeln sich Anforderungen auf Kandidatenseite. Eine gesunde Unternehmenskultur und innovative New Work Ansätze werden inzwischen vielfach vorausgesetzt. Im Workshop diskutieren die HR Experten von milch&zucker mit den Teilnehmenden Strategien um die Arbeitgebermarke zu stärken und berichten aus erster Hand wie Skalierung und Recruiting trotz mangelnder Fachkräfte im Markt gelingen kann.

Zum Referenten:
Nach dem Studium der Physik gründete Ingolf Teetz 1998 zusammen mit drei Partnern die milch & zucker AG. Dort leitet er als CEO auch den Geschäftsbereich Software und Technologie. Spezialisiert auf Talentmanagement Software begleitet er bei milch & zucker zahlreiche große und mittelständische Unternehmen bei der Einführung von Recruiting- und Talentmanagement-Software. Ingolf Teetz ist Mitglied des Board of Directors des HR XML Consortiums, einer internationalen Non-Profit-Organisation, die sich dem standardisierten Austausch von HR Daten verschrieben hat.

 

Moderation:
Julian Kohl studierte politische Kommunikation und Soziologie. Er begleitete unter anderem die Entwicklung eines der schnellst wachsenden E-Commerce Startups in der Schweiz und Deutschland und etablierte als HR Manager Strukturen in den Bereichen Personalgewinnung- und Entwicklung. Seit 2018 verantwortet er den Human Resources Bereich der milch&zucker AG, einem Lösungsanbieter in den Bereichen Talent Acquisition & Talent Management mit Sitz in Mittelhessen.

Portraitbild von Ingolf Teetz | © milch & zucker AG
Ingolf Teetz
Portraitbild von Tomas Herzberger | © Schaffensgeist
Tomas Herzberger
Schaffens-

geist

Marketing für Pragmatiker: Growth Hacking in 5 Schritten

Growth Hacking ist Methode, um auf allen Schritten der Customer Journey Wachstumshebel zu finden – schneller, günstiger und effizienter als mit den etablierten Strategien. In diesem Mini-Workshop werden die Teilnehmer von vielen Beispielen inspiriert, ihre eigene Kommunikation zu überdenken und zu verbessern – oder finden sogar komplett neue Wachstumsmethoden. Dabei wird der Prozess erläutert und notwendige Voraussetzungen aufgezeigt. Der Workshop richtet sich an ambitionierte Produktmanager, Marketer, Gründer und CEOs, die sich fragen, denen ihr eigenes Marketing noch nicht das volle Potenzial ausschöpft.

Tomas Herzberger ist Co-Founder von Schaffensgeist, der ersten Agentur für digitale Beratung. Zu seinen Kunden gehören u.a. Mittelständler wie Avaya, Krongaard und Trodat.

 

Er ist Autor des Bestsellers “Growth Hacking” sowie “Branding mit LinkedIn” sowie Co-Autor des Podcasts “LinkedIn Lounge”. Als Trainer ist er u.a. für die Haufe Akademie und 121Watt im Einsatz.

Das Team hinter den

 Teams

Wir wollen mit unserem Event eine regionale Gründer- und Unternehmerszene fördern und beleben. Wir wollen die regionalen Potentiale heben und eine Plattform schaffen, die die Talente – ob junge oder alte, unerfahrene oder erfahrene, blutige Anfänger oder gestandene Unternehmer – zusammenbringt, Austausch ermöglicht und Neues entstehen lässt. Dazu laden wir alle ein, die auf der regionalen Ebene gemeinsam agieren wollen, um Gründer- und Unternehmertum und regionalen Nutzen zu stiften.

Investition in Ihre Zukunft: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung